Erste Sonnenhaus-Tagung in Wien
Sonnenhaus Oberdürnbach_Martin Rührnschopf

Dieses Sonnenhaus steht in Oberdürnbach in Niederösterreich. Foto: Architekt Martin Rührnschopf

Die Initiative Sonnenhaus Österreich und Austria Solar laden zur ersten Sonnenhaus-Tagung „Bedeutung von Sonnenhäusern für die Energiewende“ ein. Der Informationstag zu weitgehend solar beheizten Gebäuden findet am Freitag, 9. Juni 2017, in der Wirtschaftskammer Österreich in Wien statt. Von 9.00 bis 16.00 Uhr werden Experten zu Möglichkeiten der Solarthermie im Wohnungsbau, Messergebnissen und Förderprogrammen, Praxisbeispielen sowie verschiedenen Energiesparhaus-Konzepten referieren. Gastredner ist der international bekannte Journalist und Buchautor Dr. Franz Alt. Den Abschluss des hochkarätigen Programms bildet eine Talkrunde zum Thema „Kann Sonnenenergie österreichweit zur Hauptenergiequelle für die Beheizung von Gebäuden werden?“.

Für das Sonnenhaus-Institut ist der 1. Vorsitzende Georg Dasch mit dabei. Er wird die Entwicklung der Sonnenhäuser in den vergangenen zehn Jahren schildern.

Sonnenhäuser erfüllen bereits heute die Anforderungen an den Fast-Null-Energie-Haus-Standard, wie er ab 2020 laut EU-Gebäuderichtlinie Pflicht sein wird und für Österreich bereits definiert ist. Die österreichische Regierung fördert den Bau von Sonnenhäusern mit einer lukrativen Förderung aus dem Klima- und Energiefonds (KLIE), so dass Bauherren motiviert werden, durch die Solarwärme fossile Ressourcen und Heizkosten einzusparen.

Die Sonnenhaus-Tagung wird von dem Bundesministerium für Verkehr, Innovation und Technologie, dem Bundesministerium für Land- und Forstwirtschaft, Umwelt und Wasserwirtschaft (BMLFUW) und dem Klima- und Energiefonds unterstützt. Mitveranstalter ist AEE – Institut für Nachhaltige Technologien (AEE Intec). Die Veranstaltung richtet sich an Baufachleute, Architekten, Planer, Solarfirmen und andere interessierte Fachleute.

Fünf Jahre Initiative Sonnenhaus Österreich

Die Initiative Sonnenhaus Österreich feiert mit der 1. Sonnenhaus-Tagung ihr fünfjähriges Bestehen. Die Experten für weitgehend solar beheizte Gebäude informieren, planen und bauen landesweit Sonnenhäuser. Nach dem Konzept der Initiative Sonnenhaus zeichnen sich Sonnenhäuser durch große Solarwärmeanlagen und solare Bauteilaktivierung aus. Mindestens 50 Prozent des Wärmebedarfs müssen solar erzeugt werden. Die Speicherung von Solarwärme in Decken und Böden (solare Bauteilaktivierung) trägt dazu bei, dass die Größe des Wärmespeichers reduziert werden kann.

Die Sonnenhaus-Tagung findet am Freitag, 9. Juni 2017, von 9.00 bis 16.00 Uhr in der Wirtschaftskammer Österreich in der Wiedner Hauptstraße 63 in Wien statt.

Nähere Informationen zum Programm, zur Teilnahmegebühr und zur Anmeldung gibt es im Internet unter www.sonnenhaus.co.at oder telefonisch bei Peter Stockreiter unter der Nummer +43 (0) 664 126 16 47, per E-Mail unter peter.stockreiter@sonnenhaus.co.at.
Programm zur 1. Sonnenhaus-Tagung am 9. Juni in Wien:
 https://www.sonnenhaus.co.at/sites/default/files/seminare/unterlagen/SH_Einladung_Tagung_neu.pdf

Pressemitteilung der Initiative Sonnenhaus Österreich vom 27.04.17

Zum Seitenanfang

Sonnenhaus Institut e.V.