Sonnenhaus Institut e.V.

INSTITUT ZUR TECHNISCHEN WEITERENTWICKLUNG UND VERBREITUNG VON WEITGEHEND SOLAR BEHEIZTEN GEBÄUDEN

Sonnenhaus-Institut auf der e-Rallye eRUDA: „So macht Autofahren Spaß“

Vom 5. bis 7. Oktober 2018 fand die diesjährige eRUDA, die größte eMOBILitäts-Veranstaltung Deutschlands, statt. Über 250 elektrisch betriebene Autos, Motorräder und Fahrräder fuhren an den drei Herbsttagen rund um den Ammersee. Bernd Kerscher, Vorstandsmitglied des Sonnenhaus-Institut e.V., war mit dem Team des Autohauses Müller - seit Dezember 2017 Mitglied im Sonnenhaus-Institut - dabei. „Man fährt durch eine wunderschöne Landschaft, man hört keine Autogeräusche, nur leises Surren und den Wind: So macht Autofahren Spaß und emissionsfrei ist es noch dazu“,…[weiterlesen]

Industriehalle als Energieerzeuger

Große Photovoltaikanlagen auf Dächern von Industriehallen sind keine Seltenheit, große Solarthermieanlagen an den Fassaden schon eher. Der österreichische Solarkollektorhersteller SST Solar GmbH hat bei seinem neuen Firmengebäude beide Technologien kombiniert. Auf dem Dach produziert eine Photovoltaikanlage mit 120 Kilowatt Leistung Strom für den Eigenverbrauch und zum Einspeisen in das öffentliche Stromnetz. An der Ost- und Südfassade des Gebäudes sind 285 Quadratmeter Solarkollektoren installiert. Der Solarertrag ist so hoch, dass im Winter 2017/2018 nur zehn Raummeter Holz für das Nachheizen benötigt…[weiterlesen]

Timo Leukefeld erhält Deutschen Solarpreis

Prof. Timo Leukefeld, Mitglied des Vorstands des Sonnenhaus-Institut e.V., wird mit dem Deutschen Solarpreis 2018 ausgezeichnet. Die renommierte Auszeichnung erhält Leukefeld zusammen mit Uwe Emmerling, Vorstandsvorsitzender der Wohnungsgenossenschaft eG Wohnen 1902, in der Kategorie „Solare Architektur und Stadtentwicklung“. Sie werden für ihr gemeinsames Bauprojekt, zwei vernetzte energieautarke Mehrfamilienhäuser in Cottbus, geehrt. Die Jury hat vor allem das innovative Konzept der Pauschalmiete mit Energie-Flatrate überzeugt. Es wird durch die großen Solarthermie- und Photovoltaikanlagen mit Energiespeichern ermöglicht. Leukefeld hat dieses Konzept entwickelt.…[weiterlesen]

Geben Sie uns Ihre Stimme!

Mit dem Sonnenhaus / Smarthome unseres Mitglieds Matthias Gemeinhardt nehmen wir an dem Wettbewerb „Haus des Jahres 2018“ der Zeitschrift FamilyHome teil. Wir würden uns freuen, wenn Sie unserem Haus Ihre Stimme geben: Nr. 24 in der Kategorie Smartes Haus. Es gibt auch tolle Preise zu gewinnen. Das Einfamilienhaus von Familie Gemeinhardt ist ein Sonnenhaus mit Smarthome-Technik. Im Mittelpunkt steht die klimaschonende Energietechnik. Mit 40 Quadratmeter Solarkollektoren können ca. 75 Prozent des Energiebedarfs für die Raumheizung und die Warmwasserbereitung solar…[weiterlesen]

Wie werden wir in Zukunft wohnen?

Mit einem anspruchsvollen Vortragsprogramm feiert das Architektur- und Ingenieurbüro und Sonnenhaus-Mitglied ÖKOBAU TIARKS in Melle sein 45jähriges Firmenjubiläum. Am Freitag, 7. September, findet in der Stadthalle Melle ein Reihe von hochinteressanten Vorträgen statt. Mit dabei: Professor Timo Leukefeld , Dipl. Holzing. (FH) Michael Kappler und Farbdesigner Götz Keitel. Die Referenten zeigen Möglichkeiten auf, wie wir den negativen Zeiterscheinungen (Stichwort „Klimawandel“) im Bereich des Wohnens positiv und innovativ begegnen können. "Wie werden wir in Zukunft wohnen? Intelligent verschwenden - Neue Wege im…[weiterlesen]

Bautagebuch Sonnenhaus Piasentin: Endspurt auf den Einzug

Auf der Baustelle in München-Berg am Laim geht es gut voran. Das Haus ist innen und außen verputzt und das Aufheizprogramm für den Zement-Estrich wurde erfolgreich absolviert. Dank der sommerlichen Hitze konnte der Estrich nur mit Sonnenenergie aufgeheizt werden. Im Moment ist der Zimmerer mit dem Innenausbau des Daches beschäftigt. Der Maler ist innen auch schon einmal komplett durch. Mitte August werden die Malerarbeiten weitestgehend abgeschlossen sein. Sonnenhaus in München: im Herbst bereit zum Einzug Was noch ansteht: Der Holzofen…[weiterlesen]

Wohnungen in Mehrfamilien-Sonnenhäusern sind begehrt

Die weitgehend solar beheizten Mehrfamilienhäuser in Chemnitz und Obersulm sind fertiggestellt. Die Eigentumswohnungen waren in kurzer Zeit verkauft. ++ Nachhaltige und kostengünstige Energieerzeugung als Verkaufsargument Wohnungen in weitgehend solar beheizten Gebäuden sind bei Immobilienkäufern begehrt. Das zeigen zwei Sonnenhaus-Projekte, die in den vergangenen Monaten abgeschlossen wurden. In Chemnitz hat die FASA AG das erste Gebäude des „Solardomizils“ fertiggestellt. Die elf von insgesamt 30 Wohnungen, die in zwei Bauabschnitten entstehen, waren in wenigen Monaten verkauft und das in einer Stadt mit…[weiterlesen]

Mongolische Besuchergruppe informiert sich über Sonnenhäuser

Rund 20 Architekten, Ingenieure und Studenten aus der Mongolei informieren sich in diesen Tagen über das Sonnenhaus-Konzept und besichtigen weitgehend solar beheizte Gebäude in Bayern. Die erste Station war am 23. Juni das Sonnenhaus Piasentin in München. Das KfW Effizienzhaus Plus mit Sonnenhaus-Technik wird gerade im Stadtteil Berg am Laim gebaut (Foto). Am 25. und 26. Juni ist die Gruppe von Professor Enebish Namjil, Professor an der University of Mongolia, zu Gast im Naturpark-Informationshaus im Bayerischen Wald. Anschließend besichtigen sie…[weiterlesen]

Photovoltaik in Kombination von Strom und Wärmeerzeugung

Am Dienstag, 26. Juni, referiert Rainer Körner, 2. Vorsitzender des Sonnenhaus-Instituts, bei der IHK Heilbronn zum Thema „Photovoltaik in Kombination von Strom und Wärmeerzeugung – Wärmepumpe, Wärmespeicher, wasserführende Kamine, PVT-Solarkollektoren“. Der Vortrag um 15 Uhr findet im Rahmen der Infoveranstaltung zum Thema „Photovoltaik“ (13.00 bis 16.00 Uhr) statt. Die Teilnahme ist kostenfrei. Um Anmeldung bis zum 22. Juni wird gebeten. Hier finden Sie die Seminarbeschreibung und den Kursflyer: https://bit.ly/2JZ9fwe. Herzliche Einladung! Rainer Körner hat mit seinem Bauunternehmen KHB-Creativ Wohnbau schon…[weiterlesen]

Photovoltaik und Wärmepumpe: geschickt kombiniert im Sonnenhaus

Interview mit Rainer Körner, 2. Vorsitzender des Sonnenhaus-Institut e.V., über Sonnenhäuser mit Photovoltaik-Wärmepumpen-System für Wärme, Strom und Elektromobilität und was zu beachten ist, wenn wirklich Solarstrom genutzt werden soll Sonnenhaus-Institut: Innerhalb von zehn Jahren hat sich die Kombination von Photovoltaik und Wärmepumpe zu einem äußerst beliebten Heizsystem entwickelt. Heizen mit Strom wurde wieder populär, weil überschüssiger Solar- und Windstrom sinnvoll verwendet werden sollte. Als umweltfreundliches Heizsystem beworben, gehen Hausbesitzer davon aus, dass sie dann mit Solarstrom heizen. Hält die Lösung,…[weiterlesen]

Alle Artikel anzeigen
Zum Seitenanfang
Left Menu Icon

Sonnenhaus Institut e.V.

Right Menu Icon