Moderne Architektur in Holzbauweise mit Sonnenhaus-Konzept

Kann das Sonnenhaus-Konzept auch bei einem Flachdach-Gebäude verwirklicht werden? Ja, es kann, wie unser SonnenTraumhaus der Woche zeigt. Seit Dezember 2015 leben Jörg Walter Karl und seine Frau in ihrem neuen Eigenheim im schwäbischen Kusterdingen. Karl ist Zimmerer-Meister und so lag es nahe, ein Holzhaus zu bauen. Das KfW-40-Haus mit 185 Quadratmeter Nutzfläche hat ca. 40 cm starke Außenwände. Sie bestehen aus Dämmständern, deren Zwischenräume lückenlos mit Zellulose ausgeblasen sind. Auf der Außenseite bilden Holzweichfaserplatten den Wandabschluss. „Wir haben überwiegend natürliche Materialien verwendet“, erzählt der Holzbau-Experte.

Auch beim Heizen sollte die Umweltbelastung so gering wie möglich sein. Deshalb fiel die Entscheidung auf eine Sonne-Holz-Heizung. Vier Großflächenkollektoren wurden im Winkel von 60 Grad und mit Ausrichtung nach Süden auf dem begrünten Flachdach aufgeständert. Für die Nachheizung und angenehme Strahlungswärme steht im Wohnzimmer ein Naturzugholzvergaserofen. Eine Lüftungsanlage mit Wärmerückgewinnung sorgt für konstante Frischluftzufuhr und verringert die Wärmeverluste durch Fensterlüftung.

Für die Stromversorgung wurde die freie Fläche auf dem Flachdach genutzt. Die PV-Module haben eine Leistung von 3,72 Kilowattpeak. Der größte Teil des Stroms wird im Haus genutzt, der Rest wird in das öffentliche Netz eingespeist. Durch die Ost-West-Ausrichtung der Module, die auf dem Flachdach möglich war, wird vor allem in den Morgen- und Abendstunden, wenn im Haushalt mehr elektrische Energie benötigt wird, Solarstrom erzeugt. Für den Strom, der in Zeiten ohne Sonne bezogen wird, bleiben nur niedrige Energiekosten.

Für ein solares Heizungskonzept dieser Art gibt es übrigens eine sehr gute BAFA-Förderung!

Pressemitteilung zu diesem Sonnenhaus

Informationen zur BAFA-Förderung für Sonnenhäuser

Auf www.facebook.com/sonnenhaus.institut stellen wir jede Woche mittwochs ein SonnenTraumhaus vor. Wir freuen uns, wenn Sie unsere Facebook-Seite liken oder abonnieren. Bei Twitter finden Sie uns unter: www.twitter.com/SHInstitut

Fotos: Jörg-Walter Karl

Website-Text, 20.06.2020

 

Zum Seitenanfang
Menü