Stadt Moosburg bietet Baugrundstücke für Sonnenhäuser an

Dieses Sonnenhaus in Moosburg wurde von Bernd Kerscher geplant. Foto: Herbert Bungartz

Die Stadt Moosburg a.d. Isar (Bayern) hat acht Baugrundstücke mit der verbindlichen Auflage des Baus eines Sonnenhauses ausgeschrieben. Diese Bauparzellen sind zusammen mit neun anderen im Neubaugebiet „WA Amperauen“ ausgeschrieben. Angebote können bis Freitag, 8. März 2019, bei der Stadt Moosburg eingereicht werden.

Entstanden ist die Idee mit Sonnenhäusern im Bebauungsplan-Gebiet „Amperauen“ der Stadt Moosburg 2015 bei einem TV-Interview im Rahmen der Solartage Moosburg mit Anita Meinelt, 1. Bürgermeisterin der Stadt Moosburg, und unserem Vorstandsmitglied Bernd Kerscher. Bei den Verhandlungen mit der Stadt Moosburg wurde der Freisinger Architekt Kerscher von Ullrich Hintzen, Vorstand der FASA AG, tatkräftig unterstützt. Für Gespräche mit der Bürgermeisterin und der Stadtverwaltung reiste Hintzen extra von Chemnitz nach Moosburg.

„Der Verein ‚Solarfreunde Moosburg‘ hat das Vorhaben ebenfalls sehr befürwortet, so dass der Stadtrat tatsächlich beschlossen hat, acht Grundstücke des Baugebiets explizit für Sonnenhäuser festzulegen und im gesamten Baugebiet fossile Heizung auszuschließen“, berichtet Bernd Kerscher zufrieden.

Aktuelle Unterlagen zum Grundstücksverkauf:
https://www.moosburg.de/ausschreibungsunterlagen-bieterverfahren-fuer-17-baugrundstuecke-im-neubaugebiet-wa-amperauen

Leben mit der Energiewende TV: Interview mit Bürgermeisterin Anita Meinelt und Bernd Kerscher
Ab ca. Minute 10 stellt Bernd Kerscher das von ihm geplante Sonnenhaus Moosburg vor.
https://www.youtube.com/watch?v=niDQTsa7lZE

Website-Text, 28.02.2019

Zum Seitenanfang
Menü