Kooperationen

Das Sonnenhaus-Institut versteht sich als eine unabhängige und offene Informationsplattform, als ein wachsendes Kompetenz-Netzwerk an Planern und Firmen, die als Mitglieder des Instituts am Erfahrungs- und Informationsaustausch teilnehmen. Die Strategie des Instituts ist es zum einen, an die Akteure heranzutreten, die im direkten Kontakt zu Bauherren stehen und diese durch kompetente Beratung und fundiertes Wissen im persönlichen Gespräch vom Sonnenhaus-Konzept überzeugen. Zum anderen berät das Sonnenhaus-Institut Entscheidungsträger aus Politik und Wissenschaft, um die notwendigen Rahmenbedingen für die Verbreitung weitgehend solarbeheizter Gebäude zu schaffen. Daten realisierter Projekte werden ausgewertet und die Bau- und Heiztechnik wird laufend weiterentwickelt. Diese Daten dienen wissenschaftlichen Instituten, um geeignete Forschungsschwerpunkte und Technikentwicklungen abzugleichen. Durch eine Kooperation mit politisch aktiven Verbänden ist es möglich, Realisierungshemmnisse auf Verwaltungsebene (z.B. im Bereich der Bauleitplanung) oder im Bereich von Förderinstrumenten aufzuzeigen und Lösungsmöglichkeiten vorzuschlagen. Eine Kooperation bzw. Vernetzung besteht derzeit zu folgenden Institutionen und Verbänden:

  • Bundesverband Solarwirtschaft e.V. (BSW, Berlin),
  • Deutsche Solarthermie Technologieplattform (DSTTP),
  • Fraunhofer-Institut für Solare Energiesysteme ISE (Freiburg),
  • Institut für Thermodynamik und Wärmetechnik (ITW) Universität Stuttgart,
  • Deutsche Gesellschaft für Sonnenenergie (DGS)
  • Bundesverband für Flächenheizung und Flächenkühlung (BVF)
  • Bautechnisches Institut Linz,
  • Initiative Sonnenhaus Österreich,
  • Europäische Solarthermie Technologieplattform (ESTTP).

Unter dem Namen „Solarhaus 50+“ wurde auf der INTERSOLAR 2009 in München und der GETEC 2010 in Freiburg mehrmals eine Sonderschau über das Sonnenhaus-Konzept veranstaltet. Die Konzeption dieser Sonderschauen sowie ein dazu passende Broschüre und ein zweisprachiger Video-Trailer wurden in Kooperation mit dem Fraunhofer-Institut für solare Energiesysteme (ISE) und dem Institut für Thermodynamik und Wärmetechnik der Universität Stuttgart (ITW) erstellt. Veranstalter der INTERSOLAR wie auch der GETEC sind die Solar Promotion GmbH, Pforzheim in Kooperation mit der Freiburg Wirtschaft Touristik und Messe GmbH & Co.KG (FWTM).
Darüber hinaus betreibt das Sonnenhaus-Institut selbst eine umfassende und professionelle Öffentlichkeitsarbeit, bearbeitet eigenständig Forschungsaufträge und dokumentiert und evaluiert weiterhin bestehende Sonnenhäuser. Der gegenwärtige Trend zeigt, dass sich das Interesse am Sonnenhaus-Konzept über Landesgrenzen hinaus ausbreitet. Zukünftige Aktivitäten des Instituts werden sich zwangsläufig verstärkt auf eine internationale Verbreitung der Idee richten.

Text: Christian Kerschl

Zum Seitenanfang

Sonnenhaus Institut e.V.