FASA AG erhält Sächsischen Innovationspreis:
„Ein innovatives Gesamtkonzept, das Design, Technik und Nachhaltigkeit verbindet“

Der Sächsische Staatsminister für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr Martin Dulig (mitte) bei der Preisverleihung mit den beiden FASA-Vorständen Ullrich Hintzen (rechts) und Gerald Lesch.

Ein führendes Mitglied im Sonnenhaus-Institut, die FASA AG in Chemnitz, hat bei der Vergabe des Sächsischen Innovationspreis 2021 den SONDERPREIS DER HANDWERKSKAMMERN erhalten.

Das langjährige Engagement des Unternehmens unter der Führung von Vorstand Dipl.-Ing. Ullrich Hintzen und Dipl.-Ing. Architekt Gerald Lesch für das solare Bauen wurde durch Juror Dr. Christian R. Welzbacher (Heinz-Piest-Institut für Handwerkstechnik an der Leibniz Universität Hannover) entsprechend gewürdigt:
„Mit der Fokussierung auf das solare Bauen hat die FASA AG frühzeitig auf einen nachhaltigen Architekturstil gesetzt und darauf basierend ein Geschäftsmodell entwickelt, das dem Bauherren alle Leistungen von der Gebäudeplanung über die Anlagentechnik bis hin zu Speichertechnologien und Smart-Living-Anwendungen bietet. Ein innovatives Gesamtkonzept, das Design, Technik und Nachhaltigkeit verbindet.“

Kollektorenfassade des Solardomizil I (Foto: FASA AG)

Vorderansicht Solardomizil I in Chemnitz (Foto: FASA AG)

„Fassadenflächen als Wärmekraftwerk genutzt“

Im Fokus standen dabei die FASA-Bauprojekte Solardomizil I, II & III, über die auf unserer Seite bereits mehrfach berichtet wurde.
In der Urkunde wurde die Kompetenz der FASA prägnant beschrieben: „Große Mehrfamilienhäuser möglichst ganzjährig mit Wärme versorgen:
Fassadenflächen werden dazu für Kollektoren als Wärmekraftwerk genutzt. Dies bringt auf Grund der Sonnenbahnen maximalen Ertrag im Winter,
Vermeidung von Schneeauflagen und optimierte sommerliche Erträge. Der Baukörper integriert intelligent die gesamte Solarthermieanlage, von den
Solarkollektoren auf der Außenseite bis hin zum großen Solarspeicher im Hausinneren. Die Entwicklung bringt Design, Technik und vergleichsweise niedrige Kosten bei sehr guten solaren Deckungsgraden zusammen.“

Das Sonnenhaus-Institut e.V. gratuliert

Der sächsische Innovationspreis „zeichnet herausragende Leistungen sächsischer Unternehmen aus, die in den zurückliegenden 3 Jahren mit Erfolg am Markt oder im Unternehmen selbst eingeführt wurden“.

Das Sonnenhaus-Institut e.V. freut sich natürlich über den tollen Erfolg seines prominenten Firmenmitglieds und gratuliert herzlich zur Preisverleihung.

 

Zum Seitenanfang
Wir verwenden Cookies. Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie deren Einsatz zu. [ Google Analytics deaktivieren ] Datenschutzbestimmungen Zustimmen