Sonnenhaus-Seminar in Herten im Ruhrgebiet: Wohnen und Leben mit der Sonne – der Weg zum möglichst energieautarken Haus

Gemeinhardt AG / Udo Geisler

Mit der Einladung zu einem Sonnenhaus-Seminar im Ruhrgebiet startet das Sonnenhaus-Institut ins neue Jahr. Am Freitag, 16. Februar 2018, lädt das international tätige Kompetenznetzwerk für solares Bauen zum Seminar „Wohnen und Leben mit der Sonne – der Weg zum möglichst energieautarken Haus“ nach Herten im Ruhrgebiet ein. Neben den technischen und baulichen Grundlagen des solaren Bau- und Energiekonzeptes werden auch das Photovoltaik-Wärmepumpen-Sonnenhaus und das Sonnenhaus-Konzept im Mehrfamilienhaus und Geschosswohnungsbau vorgestellt. „Das Sonnenhaus-Konzept macht es Bauherren möglich, mit Solartechnik einen extrem niedrigen Primärenergiebedarf und einen hohen Wohnkomfort zu erreichen“, sagt Bernd Kerscher, Architekt und Vorstandsmitglied des Sonnenhaus-Institut e.V., der den Einführungsvortrag halten wird.

 Laut Definition werden Sonnenhäuser zu mindestens 50 Prozent solar beheizt. Beim klassischen Sonnenhaus wird dies durch große Solarwärmeanlagen erreicht. Im Idealfall heizen die Bewohner mit einer Holzheizung nach. So kann ein minimaler Ressourcenverbrauch und CO2-Aussstoß erreicht werden. Seit 2015 kann die Anforderung auch mit einer großen Photovoltaikanlage und einer solarstromgeregelten Wärmepumpe erfüllt werden. „Wir möchten Bauherren die Wahl lassen. Solarthermie oder Photovoltaik: Beides ist heute beim Sonnenhaus möglich“, sagt Karl-Heinz Hüsing, Mitglied im Sonnenhaus-Institut. Sein Solarfachbetrieb SWB in Herten ist, ebenso wie die Stadt Herten, Mitveranstalter des Seminars. Grundsätzlich erzeugen große Solarthermie- und Photovoltaikanlagen auf Sonnenhäusern viel umweltfreundliche Energie für Wärme, Strom und Mobilität. „Die Bewohner sparen so Energiekosten ein, sie leisten einen persönlichen Beitrag zum Umwelt- und Klimaschutz und sie machen sich ein Stück weit unabhängig vom Energieversorger“, sagt Hüsing.

 Ort der Veranstaltung von 9.00 bis 16.30 Uhr ist das Anwenderzentrum H2Herten, Doncaster-Platz 5 in Herten. Nähere Informationen zum Programm und zur Anmeldung gibt es unter www.sonnenhaus-institut.de/sonnenenergie-fortbildung/termine bzw. http://bit.ly/2BkpDM. Kooperationspartner sind die Stadt Herten und die Sonnen- und Windenergieanlagenbau GmbH.

 Weitere Informationen:

www.sonnenhaus-institut.de
www.facebook.com/Sonnenhaus.Institut
www.twitter.com/SHInstitut
www.swb-herten.de

22.01.2018

Zum Seitenanfang

Sonnenhaus Institut e.V.