Mexikanische Unternehmer besuchen Sonnenhaus

17.10.2008

Sonnenhaus-Institut – Presse   Pressemitteilung

 

Straubing. Eine Gruppe mexikanischer Unternehmer aus der Umwelttechnologie-Branche besuchte am 16. Oktober 2008 das Sonnenhaus Bauer-Pummer in Niederwinkling bei Straubing. Der Besuch fand im Rahmen des Austauschprogramms Ambitec Bavaria-Mexico 2008 der Beruflichen Fortbildungszentren der Bayerischen Wirtschaft gGmbH (bfz) statt, in Zusammenarbeit mit dem Bayerischen Staatsministerium für Wirtschaft, Infrastruktur, Verkehr und Technologie.

Zuerst informierte sich die mexikanische Gruppe von rund zehn Personen über das Kompetenzzentrum für Nachwachsende Rohstoffe in Straubing (KoNaRo) und dessen Tätigkeitsbereiche. Danach hielt der Sonnenhaus-Architekt und 1. Vorsitzender des Sonnenhaus-Instituts Georg Dasch im KoNaRo einen kurzen Vortrag über die Funktionsweise von Sonnenhäusern. Anschließend wurde das Sonnenhaus Bauer-Pummer besichtigt – im für diese Jahreszeit in Deutschland typischen Herbstregen.

Die mexikanischen Gäste zeigten großes Interesse am Sonnenhaus-Konzept, obwohl das Thema Heizen in Mexiko weniger relevant ist als in Deutschland. Dennoch ist auch in Mexiko eine gute Wärmedämmung notwendig, wenn Energie bei der Klimatisierung von Gebäuden eingespart werden soll. Besonders die Bauweise von Sonnenhäusern wurde mit großer Aufmerksamkeit und vielen Fotos aufgenommen.

Mit ihrem Besuch möchten die Delegationsteilnehmer ihre Kenntnisse im Bereich Solarenergie, erneuerbare Energie und Energieersparnis erweitern. Ziel dieses Austauschprogramms ist es, Unternehmerkontakte zwischen bayerischen und mexikanischen Unternehmen im Bereich Umwelt und Technologie herzustellen und Kooperationsmöglichkeiten ausfindig zu machen. Ob eine Kooperation mit dem Sonnenhaus-Institut e.V. daraus entsteht, wird die Zukunft zeigen.

 

 

Zum Seitenanfang