Portrait Sonnenhaus-Institut e.V.

EINE IDEE SETZT SICH DURCH

Energiewende, Solararchitektur und erneuerbare Energien sind die globalen Themen der Zukunft. Georg Dasch, Sonnenhaus-Architekt, und Wolfgang Hilz, Solar-Ingenieur, beschäftigen sich damit seit mehr als 20 Jahren. 2004 gründeten sie gemeinsam mit anderen Ingenieuren das Sonnenhaus-Institut e.V. Inspiriert durch den schweizer Solarpionier Josef Jenni entwickelten sie ein solarthermisches Bau- und Heizkonzept für Gebäude, die ihren Jahreswärmebedarf für Heizung und Warmwasser weitestgehend direkt aus der Sonne decken. In dem Kompetenznetzwerk Sonnenhaus-Institut schlossen sich seither Architekten, Bauträger, Planer, Energieberater, Installateure und Solarsystemhersteller zusammen. Sie alle haben sich die effiziente und direkte Nutzung der Sonnenenergie für die Versorgung von Gebäuden mit Wärme und Strom auf die Fahnen geschrieben. Damit erreichen sie für die Bewohner und Nutzer dieser Sonnenhäuser ein Höchstmaß an Unabhängigkeit und natürlichem Komfort.

„Unser Konzept nutzt das unerschöpfliche, kostenfreien und krisensicheren Potenzial erneuerbarer Energien“, erläutert Dasch, erster Vorsitzender des Sonnenhaus-Instituts. „In unseren Gebäuden können Menschen behagliche Wärme guten Gewissens nutzen und genießen. Sie erreichen größtmögliche Unabhängigkeit von Öl, Gas und Strom und den damit einhergehenden Preissteigerungen.“

SHI Gründungsmitglieder nachbearbeitet

Gründungsmitglieder (von links): Dipl. Ing. (FH) Wolfgang Hilz, Dipl. Ing. (FH) Andreas Schuster, Dipl. Ing. (FH) Peter Wühr, Architekt Georg Dasch, Alban Huber und Frau Krinner (Steuerberater), Elektro-Industriemeister Josef Weindl, Architekt Thomas Dirschedl, Dipl. Ing. (FH) Thomas Hartmann

HEIZEN MIT DER SONNE

Seit der Gründung im Jahr 2004 sind mehr als 1.800 Sonnenhäuser nach den Prinzipien des Sonnenhaus-Instituts entstanden. In diesen Gebäuden deckt die Sonne  50 Prozent bis 100% des Jahreswärmebedarfs für Heizung und Brauchwasser. Darüber hinaus wird häufig Solarstrom für die Eigenversorgung genutzt.  Das Konzept ist auf den Neubau von Ein- oder Mehrfamilienhäusern, auf Funktionsgebäude sowie auf die Solarisierung von Altbauten anwendbar.

GEMEINSAM FÜR EINE SAUBERE UMWELT

Von Anfang an stellten die Solarpioniere das Know-How ihres Instituts in den Dienst der Öffentlichkeit. Ziel ist es durch Austausch und Wissenstransfer das Sonnenhaus-Konzept zum Baustandard zu machen. Zur Tätigkeit des Institutes zählen die Erfassung und Auswertung von Sonnenhaus-Daten und darauf basierend, die praxisnahe Weiterentwicklung des Bau- und Heiz-Konzeptes. Die Forschungsergebnisse sowie die daraus gewonnenen Erkenntnisse sind jedermann zugänglich: Sei es mittels der umfangreichen Informationsbroschüren oder über die Homepage. Auf dieser sachlich-informativen Seite erfahren Besucher alles Wissenswerte rund um das Sonnenhaus-Konzept, von der Technik bis zu möglichen Förderungen. Mit seinem bundesweiten Fortbildungs- und Qualifizierungsprogramm informiert das Sonnenhaus-Institut in Intensivseminaren umfassend über solares Bauen.

Mittlerweile stärken rund 300 Profi-Mitglieder das Sonnenhaus-Institut. Mit ihrem Expertenwissen bieten sie ein breites Leistungsspektrum zur effizienten Nutzung der Sonnenenergie und bieten ihren Kunden ein auf deren Wünsche abgestimmtes Haus, das mindestens zu 50 Prozent von der Sonne beheizt ist. Vor allem Architekten und Fachplaner sowie Bauträger oder Anbieter schlüsselfertiger Häuser sehen in dem Konzept des Sonnenhauses ein Alleinstellungsmerkmal. Darüber hinaus schließen sich Installationsbetriebe, Kollektor- und Speicherhersteller aber auch überzeugte Privatleute dem Sonnenhaus-Institut an.

Sie alle profitieren von Schulungen, persönlicher, projektbezogener Beratung sowie der Lobby- und Öffentlichkeitsarbeit, die das Netzwerk für seine Mitglieder leistet. Eine exklusiv für die Mitglieder eingerichtete Partnerseite bietet Zugriff auf eine Projektdatenbank mit ausführlicher Darstellung der realisierten Sonnenhäuser. 

Vereinssitz: Augsburger Straße 35, 94315 Straubing

1. Vorsitzender: Dipl.-Ing (FH) Architekt Georg Dasch
2. Vorsitzender: Fachwirt Rainer Körner
Geschäftsführer: Dipl.-Ing (FH) Christian Kerschl
Vereinsregister: VR 985 Amtsgericht Straubing

Text: Christian Kerschl

 

Zum Seitenanfang